Go Back
+ servings
Lahmacun Lahm bi ajin

Lahmacun der Levante: Lahm bi Ajin

Mehr Fleisch auf Teig geht nicht ;)
Rezept für: 8 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 500 g Weizenmehl
  • 7 g Trockenhefe
  • 200 ml Wasser - lauwarm
  • 100 ml Milch - lauwarm
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Fleischmischung

  • 500 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 1,5 Tomaten
  • 1/2 TL Zimt
  • 1,5 TL Salz
  • 3 TL Granatapfelsirup
  • Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig

  • Zucker im Wasser auflösen und anschließend Trockenhefe einrühren und für ca. 5 Minuten stehen lassen.
  • Salz und Mehl miteinander vermengen.
  • Hefe-Mischung zum Mehl geben und verkneten.
  • Restliche Zutaten hinzufügen und für ca. 20 Minuten zu einem elastischen Teig kneten.
  • Teig ca. 90 Minuten bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen.

Für die Fleischmischung

  • Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Tomaten fein würfeln.
  • Alle Zutaten miteinander gut durchmengen und mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken.

Lahm bi Ajin zubereiten

    Zubereitung mit Pizzastein

    • Backofen mit Pizzastein auf 250 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Der Stein muss mindestens 30 Minuten heiße werden.
    • Teig in 8 gleiche Teile teilen und erneut für ca. 10 Minuten gehen lassen.
    • Teiglinge rund ausrollen und die Hackmasse darauf verteilen. Das wären ca. 2 EL pro Stück. Zum Verteilen bitte die Hände benutzen, das funktioniert besser.
    • Lahm bi Ajin auf den heißen Pizzastein legen und für ca. 7 - 10 Minuten backen.

    Zubereitung ohne Pizzastein

    • Backofen auf 250 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
    • Teig in 8 gleiche Teile teilen und erneut für ca. 10 Minuten gehen lassen.
    • Teiglinge rund ausrollen und die Hackmasse darauf verteilen. Das wären ca. 2 EL pro Stück. Zum Verteilen bitte die Hände benutzen, das funktioniert besser.
    • Lahm bi Ajin auf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für ca. 10 - 15 Minuten backen.

    Notizen

    Die besten Ergebnisse erzielst du mit der Pizza-Stein Methode. 
    *Rezept enthält Affiliate-Links.
    Du hast das Rezept ausprobiert?Folge @Bistrobadia.de oder tagge dein Bild mit #bistrobadia