Baklava Schnecken: Das schnellste Baklava aller Zeiten

Baklava Schnecken

Was Baklava angeht, bin ich ja der größte Feinschmecker und Kritiker. Das meiste Baklava, das man hier kaufen kann, ist mir nicht mal ansatzweise gut genug. Seit dem Besuch bei Itihad Sweets in Aley (Libanon) kann kein anderes Gebäck mehr mithalten. Dieser Laden hat mich verdorben!

Das ist tatsächlich auch der Grund, warum es bisher noch kein einziges Baklava-Rezept bei mir auf dem Blog gibt. Seit Jahren versuche ich immer wieder diese Rezeptur zu entschlüsseln, um sie hier mit dir zu teilen (oder um mich damit ganzjährig zu versorgen…). Es ist mir leider noch nicht gelungen. Ich gebe nicht auf!

Bei Baklava denken ja wirklich viele an in Zuckersirup schwimmende und davon triefende Diabetes-Bomben. Viel zu süß und eigentlich kaum noch knusprig. Außer Zucker und Orangenblüten- oder Rosenwasser ist da kaum was rauszuschmecken. Es geht auch anders. Das Baklava im Libanon ist zwar auch süß, aber unvergleichlich dezenter.

Beim ersten Biss wirst du merken, dass es unfassbar knusprig ist. Du wirst die vielen Nüsse rausschmecken, die Gewürze und Aromen. Und da die Süße wirklich drastisch dezenter ist, willst du direkt noch eins – und noch eins.

Nach einigen Fehlversuchen, musste ich mir was anderes einfallen lassen. Und da bin ich auf die Idee gekommen ein eigenes Rezept zu entwickeln, das wirklich im Handumdrehen gezaubert ist – und meinen Schmerz lindert das richtige Rezept noch nicht gefunden zu haben.

Dabei verzichte ich bewusst auf den Filoteig, der sonst dafür genutzt wird und setze stattdessen auf handelsüblichen Blätterteig. Wenn du zum veganen Blätterteig greift, hast du auch direkt veganes Baklava. Dadurch entsteht zwar ein etwas anderes Mundgefühl, aber lecker ist es trotzdem.

Auch wenn es an sich kein Baklava im eigentlichen Sinne mehr ist, wirst du beim Probieren trotzdem sofort an Baklava denken. Und zwar an Baklava, wie es sein sollte. Herrlich buttriger Teig, eine Füllung aus vielen Nüssen mit Zimt und Kardamom und ein paar gut abgestimmte Tropfen Zuckersirup. Flinke Hände haben die kleinen Schnecken schon nach 30 Minuten fertig auf dem Tisch. Alle anderen brauchen 5 Minuten länger 🙃

Rezept für Baklava Schnecken

Zutaten für ca. 16 Stück:

Für den Zuckersirup

  • 60 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Orangenblütenwasser
  • 1 Tl Zitronensaft

Für die Baklava Schnecken

  • 1 Packung fertiger Blätterteig (rechteckig, ca. 250 g)
  • 150 g Walnüsse
  • 1,5 EL Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 25 g gehackte Pistazien
  • 1 – 1,5 TL Zimt
  • 1 TL Kardamom

Zubereitung:

Zuckersirup

  1. Vermenge in einer Kasserolle Wasser und Zucker miteinander und koche es auf.
  2. Für ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Zitronensaft und Orangenblütenwasser hinzugeben.
  4. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Baklava Schnecken

  1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Gib die Walnüsse in einen Mixer und hacke sie fein. Nicht zu fein – es dürfen dabei noch unregelmäßig kleine Stücke zu sehen sein.
  3. Vermenge die feinen Walnüsse mit 1,5 EL Zucker, Zimt und Kardamom.
  4. Blätterteig auslegen und die Walnussmasse sowie 1/4 der Pistazien darauf verteilen. Spare an den Seiten ca. 2 cm aus. Mit ein paar Spitzern Wasser (2 EL) die Nussmasse beträufeln.
  5. Rolle den Blätterteig jetzt vorsichtig zu einer Rolle und schneide davon ca. 2 cm breite Scheiben ab.
  6. Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit ausreichend Abstand auslegen.
  7. Baklava Schnecken für ca. 15 Minuten backen.
  8. Nach dem Backen die noch heißen Schnecken mit jeweils 2 TL Zuckersirup begießen und mit den restlichen gehackten Pistazien bestreuen.
  9. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.

Wenn du einem himmlischen Dessert nicht widerstehen kannst, dann empfehle ich dir „Layali Lubnan – Libanesische Nächte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*